Trachte zuerst nach Gottes Wort vom 19.02.2020

Predigt: Samuel Freischlad

Psalm 19,8

Das Gesetz des HERRN ist vollkommen, es belebt und schenkt neue Kraft. Auf seine Gebote kann man sich verlassen. Sie machen auch den klug, der
bisher gedankenlos in den Tag hineinlebte. Die Weisungen des HERRN sind zuverlässig und erfreuen das Herz. Die Befehle des HERRN sind klar; Einsicht gewinnt, wer auf sie achtet. Die Ehrfurcht vor dem
HERRN ist gut, nie wird sie aufhören. Die Gebote, die der HERR gegeben hat, sind richtig, vollkommen und gerecht. Sie lassen sich nicht mit Gold aufwiegen, sie sind süßer als der beste Honig. HERR, ich will dir
dienen. Wie gut, dass mich dein Gesetz vor falschen Wegen warnt! Wer sich an deine Gebote hält, wird reich belohnt

Behalte das Wort in deinem Herzen,damit du nicht sündigst sondern heilig lebst!

Psalm 119:11

Ich bewahre dein Wort[a] in meinem Herzen,damit ich nicht gegen dich sündige.

Frage zuerst nach dem Wort

Gottes und seinem Willen, dann wird dir alles andere gegeben werden.

Mt 6:33

Setzt euch zuerst für Gottes Reich ein und dafür, dass sein Wille geschieht. Dann wird er euch mit allem anderen versorgen.

Liebe Gott und seine Verheißungen

Markus 12:30

Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit deinem ganzen Denken und mit deiner ganzen Kraft.

Bleibe in seinem Wort!

Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

Gott führt uns durch sein Wort und seinen Geist wo wir nicht mit seinem Wort übereinstimmen!

Psalm 139:23-24

Durchforsche mich, o Gott, und sieh mir ins Herz, prüfe meine Gedanken und Gefühle

Sieh, ob ich in Gefahr bin, dir untreu zu werden, und wenn ja: Hol mich
zurück auf den Weg, den du uns für immer gewiesen hast!

Hebräer 4:12-13

Gottes Wort ist voller Leben und Kraft. Es ist schärfer als die Klinge eines
beidseitig geschliffenen Schwertes, dringt es doch bis in unser Innerstes, bis in unsere Seele und unseren Geist, und trifft uns tief in Mark
und Bein. Dieses Wort ist ein unbestechlicher Richter über die Gedanken und geheimsten Wünsche unseres Herzens.

Gottes Augen bleibt nichts verborgen; vor ihm ist alles sichtbar und offenkundig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*